10. Juni 2015

Ayurveda Massagen in Berlin

 

Ayurveda – was ist das?

Ayurveda-MassageAyurveda ist ein ganzheitliches Lebenskonzept und entstammt der vedischen Hochkultur Indiens. Das Wort “Ayurveda” setzt sich aus zwei Wörtern aus dem Alt-Indischen zusammen: “Ayus” bedeutet Leben und “Veda” bedeutet Wissen, also die Wissenschaft vom Leben. Es handelt sich um die älteste überlieferte Heilkunde in der menschlichen Geschichte. Schon vor geschätzt 5000 Jahren beschäftige sich die Menschheit in Indien und Sri Lanka mit der Heilung von Körper, Geist und Seele, indem diese drei Faktoren in Gleichklang gebracht werden.

Die Grundlage für das Verständnis von Ayurveda sind die drei Doshas. Wörtlich übersetzt sind dies die “den Körper beeinflussenden Faktoren” oder auch “Bioenergien”. Jeder Mensch verfügt über alle drei Doshas, die jedoch oftmals unterschiedlich stark ausgeprägt sind:

Vata (Nervenenergie für Bewegung und Aktivität) Luft und Raum
Pitta (Stoff- abbauende Feuerenergie) Feuer und Wasser
Kapha (Stoff- aufbauende Nährenergie) Erde und Wasser

Nach der Definition von Ayurveda ist jede Krankheit ein Symptom dafür, dass die Doshas eines Menschen ins Ungleichgewicht geraten sind. Gerne bestimmten wir in einem ausführlichen Gespräch dein Dosha.

Die Ayurveda Massage

Ayurvedische Massage von Elke Liebener

Ayurvedische Massage von Elke Liebener

Ein Weg, die Harmonie von Körper, Geist und Seele zu bewirken, ist die Ayurveda-Massage – eine ausgleichende und tiefenwirksame Massage, die mit erwärmtem Öl vollzogen wird. Das Öl wird je nach Dosha, also deinem aktuellen Zustand und der erwünschten Wirkung der Massage, mit auf deine Bedürfnisse abgestimmten Kräutern angereichert. Die Massagebewegungen und die Akupressur sind traditionell überliefert und verlaufen entlang der Meridianrouten, also der Energiebahnen Ihres Körpers, um jegliches Ungleichgewicht Ihres Energiehaushaltes auszugleichen, Anspannungen zu lösen und die Selbstheilung des Körpers anzuregen.

Wir bieten 30, 60 oder 90 Minuten Massagen für den ganzen Körper oder für Teilbereiche (Rücken, Schulter / Nacken, Kopf, Fußreflexzonen, Beine). Die Massagen können auch mit einer Dosha-Bestimmung, dem spirituellen Heilen oder einem Coaching kombiniert werden.

Du hast Fragen zur Ayurveda Massage?
Ruf an unter 030 6098 4168 oder benutze unser Kontaktformular

Die Abhyanga Massage

Die Abhyanga अभ्यङ्ग in der westlichen Welt auch unter dem Begriff „Die Große (ayurvedische) Einölung“ bekannt, ist eine Form der ayurvedischen Massage. Sie wird zumeist mit erwärmtem Pflanzen-Öl ausgeführt, kann aber auch mit Tees oder anderen Substanzen erfolgen. Die Abhyanga wird zwar auch bei medizinischen Behandlungen eingesetzt, um beispielsweise Kräuterextrakte in den Körper einzubringen, hauptsächlich ist sie jedoch Bestandteil von Dinacarya Adhyaya (Empfehlungen zur täglichen Lebensgestaltung), also von sogenannten Wellness-Anwendungen.

massage

In ihrem Ursprungsland Indien wie auch in Sri Lanka wird sie fast immer als Synchron-Massage angewendet, wobei zwei Masseure die Massage gleichzeitig und in synchronen Bewegungen an einem Menschen durchführen. In europäischen Ländern massiert, vielfach aus Kostengründen, zumeist eine Einzelperson. Allerdings können bei vielen Ayurveda-Therapeuten gegen einen entsprechenden Aufpreis auch Synchron-Abhyangas gebucht werden.

Die 3 Prinzipien der Wirkungen von Abhyanga

  1. Die allgemeine physikalische Entspannung, Erwärmung und Lockerung des Gewebes von Haut, Muskeln und Sehnen bis zu den Knochen. Durch die Verwendung von mehr und hochwertigerem Öl als bei der klassischen Massage sind zusätzliche Massagegriffe möglich. Diese Komponente entspricht der Klassischen Massage.
  2. Die Massage mit erwärmtem Öl hat auch psychische Wirkungen. Die Einhüllung in erwärmtem Öl kann ein starkes Gefühl von Geborgenheit vermitteln, was diese Komponente im Vergleich zu anderen Massagearten steigert. Nach der Lehre des Ayurvedas wird so „unverdautes“ (Ama) auch auf psychischer Ebene „gelöst“.
  3. Die medizinische Wirkung durch Aufnahme von Kräuteressenzen im Öl und Wirkungen des ausgewählten Basisöls selbst. Aus dem tropischen bis alpinen Indien sind Kräutermischungen bekannt, die z. B. in der Ashtanga Hridaya beschrieben werden. Quelle: Wikipedia

Meditation kann dein Immunsystem stärken, dir mehr Spaß am Leben geben oder sogar helfen Benzin zu sparen.. WIE? Das erfährst du alles in dem Artikel von Erhöhtes Bewusstsein.